<%@ Register TagPrefix="ggk" TagName="ContactUsControl" Src="/controls/ContactUsControl.ascx" %> <%@ Register TagPrefix="ggk" TagName="METAControl" Src="/controls/METAControl.ascx" %> Gastgeberkatalog - Ferienunterkünfte: Österreich/ OBERÖSTERREICH
OBERÖSTERREICH > Unterkunft in dieser Region suchen
> Detailkarte anzeigen
> Österreichkarte anzeigen
 



Ganzjährig gut gelaunt!

Eine Landschaft wie ein riesiger Garten: das ist Oberösterreich. Die einzelnen Ferienregionen - Mühlviertel, Innviertel-Hausruckwald, Salzkammergut und Phyrn-Priel - bieten von Bäumen und Burgen gekrönten Höhen und den kleinen Tälern eher das Parkartige betont, gehen die Hänge im Osten und Süden mit Weinbergen und –gärten in die fruchtbare Ebene zur Donau über. Das zusammen ist eine bunte Landschaft, vom Klima begünstigt und ideal, um Urlaub zu machen. Zum Wandern und Radeln, Schialpin und Langlauf, aber auch nur zum Schauen, Entspannen und Faulenzen oder gut zu Essen und zu Trinken. Einfach, um sich verwöhnen zu lassen – egal wo, die Oberösterreicher verstehen sich darauf.

Wo Ferien(t)räume war werden. Oberösterreich mit 11.980km das viertgrößte Bundesland der Alpenrepublik, lädt zu ungeahnten Möglichkeiten ein. Mit seinen trinkwasserreinen Seen, seinem saftigen Bauernland, der spritzigen Donauregion und kantigem Gebirge, bietet es Urlaub für jeden Geschmack. Diese wildromantische Landschaft von duftenden Blumenwiesen, mystischen Wäldern, Burgruinen, Schlösser und Seen bieten eine Vielfalt von Erholung, Kultur und Freizeitaktivitäten.

Reiten

Ein 700km langes Reitwegenetz bietet das ganze Jahr über scheinbar nie enden wollene Abwechslung. Ein berühmter Satz: „Auf dem Rücken der Pferde liegt das Glück der Erde“. Oberösterreich hat eine lange Tradition mit Pferden und bietet Großen und Kleinen Reitern eine Vielfalt von Möglichkeiten z. B. Wander- oder Abenteuerreiten.

Wassersport

Die Seen und Flüsse laden zu einer Vielzahl von sportlichen Wasservergnügen ein. Segeln, Surfen, Wasserski, Paddeln oder Bootfahrten und für echte Draufgänger bietet die Flusslandschaft im Südosten Phyrn-Priel und das Salzkammergut Kajak-, Kanu- und Raftingtouren sowie Hydro-Speed-Passagen als Erlebnis ganz besonderer Art. Wer möchte kann Wasser auch einmal ganz anders erkunden und taucht ab in die faszinierende Unterwasserwelt der kristallklaren Seen Oberösterreichs. Vom Schnupper-, Wrack- bis hin zum Höhlentauchen, ist dies ein nicht ganz alltägliches Erlebnis.

Wandern, Rad fahren

4.000 Kilometer gut ausgebaute Radwanderwege offeriert Oberösterreich seinen Radlern und wohl jeder findet etwas für seinen Geschmack. Das Angebot reicht beispielsweise von der klassischen Donauradtour über die 10 Seen-Tour bis hin zu der Radtour auf den Spuren der Römer. Diese malerischen Landschaften mit uralten Städtchen, Musen, verfallene Burgruinen und unzähligen Schlössern gibt Wanderfreunden eine ganz besondere Möglichkeit Kultur und Historie zu verbinden und wer einmal Forscher spielen möchte entdeckt die geheimnisvolle Höhlenwelt Oberöstereichs.

Bergsteigen, Mountainbiken und mehr

Die eindrucksvollen Berge sind ein Eldorado nicht nur für Bergsteiger. Mountainbiker finden hier abenteuerliche schöne Strecken und auf Wunsch mit speziellem Kartenmaterial, Routenplaner oder auch Tour-Guide. Selbstverständlich können auch bestens ausgerüstete Moutainbikes ausgeliehen werden. Schon mal Canynoing gemacht? Hier ist es möglich.

Wintersport

Viele der aufgeführte Freizeitaktivitäten sind natürlich das ganze Jahr hindurch möglich. Mit dem Schnee fängt noch eine ganz besondere Saison an. Ob Ski fahren, Snowboarden, Rodeln oder Langlaufen, mit seinem großen Angebot von unterschiedlichen Abfahrten und Loipen, auch auf dem Gletscher, kann man sich so richtig austoben und danach ab zum Wellness.

Wellnessprogramm

Auf Wasserfreuden muss man zu keiner Jahreszeit verzichten. Neben den Wasserparks z.B. Aquapulco mit seinen rasanten Rutschen lockt auch das Colorama, Österreichs erste Farblichttherme. Körperbewusste genießen die Aromagrotten, schwitzen wie die Römer oder erleben in der Grotta Mare das Floaten. Zu dem kann man sich noch mit dem Beautyprogramm verwöhnen lassen.

Reisezeit

Als Reisezeit für Ferien in Oberösterreich bieten sich alle vier Jahreszeiten an. Im Frühjahr kann man das Erwachen der Natur erleben, wenn die Blumen in allen erdenklichen Farben blühen und die Wiesen ihr saftiges Grün zeigen. In den Sommer und Herbstmonaten (Juni bis Mitte Oktober) ist die Hauptsaison. In den Monaten September und Oktober begrüßt einen die ganze Farbenpracht des Herbstes mit einer einzigartigen Fernsicht. Wintersportler haben von Dezember bis Ostern gute Bedingungen für alle Wintersportarten. Bis in die Tallagen kann man mit Schnee rechnen.

Innviertel-Hausruckwald

Inmitten einer lieblichen Landschaft im Voralpenland, eingebettet zwischen grünen Wiesen, fruchtbaren Feldern, dem unvergleichbaren Ibener Moor und schattigen Wäldern, liegt die Oberinnvierteler Seenplatte. Drei Moorseen laden zum Baden ein. Mit seinen 350 Millionen Quadratmeter Wald ist es das größte Hochmoor Europas und ein einzigartiges Natur- und Vogelschutzgebiet. Diese Region hat sich zu einem Kleinod für den Familienurlaub entwickelt mit Verzicht auf jeglicher Industrie und bietet verträumte Wanderwege, romantische Reitpfade und verkehrsarme Landstraßen, wo es gefahrlos ist auch mit einem Kleinkind zu radeln. Mitten drin liegen die drei lieblichen, warmen Seen, die schon in der Vorsaison zum Baden einladen: Holzöstersee, Heratinger-/Ibmersee-Höllersee. Romantische Strandbäder und gebührenfreie Badeplätze bieten Ruhe und Entspannung. Auf Freizeitaktivitäten braucht dennoch keiner zu verzichten. Familienurlaub ist im Innviertel-Hausruckwald besonders groß geschrieben. Da gibt es Museums Spaß für Kinder, Bummelzüge und Museumsbahnen, eine Sommerrodelbahn, den Naturerlebnispfad „Wege der Sinne“ in Haag am Hausruck. Pferdenarren sollten das Dorf der 605 Pferde Apfelwang besuchen. Es bleibt noch Österreichs größter Wasservergnügungspark Aquapulco in Bad Schallerbach zu erwähnen.

Freizeitangebote

Angeln, Tennis, Minigolf, Golf, Wellness, Reiten, Wandern, Rad fahren, Beach-Volleyball, Schwimmen, Ruderbootverleih, Museen, gemütliche Gasthäuser und ein Ausflug in die Festspielstadt Salzburg (35km) bieten ein abgerundetes Angebot und im Winter selbstverständlich jegliches Schneevergnügen.

Mühlviertel

Eine wahrlich „merkwürdige“ Landschaft, zwischen Donau und Böhmerwald, die auf Schritt und Tritt außergewöhnliche Eindrücke parat hält. In ausgedehnten Forsten überraschen die typischen Steinformationen und uralte, knorrige Baumriesen Wissen über Vergangenes zu berichten. Geheimnisvolle Moore sorgen für mystische Momente. Burgen und Schlösser lassen vom Mittelalter träumen. Auf der Mühlviertler Alm kommt die Butter noch direkt vom Fass. Knödelfeste werden gefeiert und Ross und Reiter gehören zusammen wie Stock und Stein. Alm-Rundwanderwege führen den Wanderer zu Kuriositäten und unberührten Naturschauplätzen. Für Ferien mit Kind und Kegel ist diese Ferienregion nahezu ideal. Freizeitparks und Märchenwälder, wie z. B. der Jagdmärchenpark in Unterweißenbach, bieten ein Ferienprogramm ab Juli und August mit lustigen Überraschungen wie Schatzsuche, Brotbacken, Malen, Töpfern, Kutsche fahren, um nur einige zu nennen und da kommt keine Langeweile auf.

Urlaub für Kinder! Hast du in den Ferien schon etwas vor? Willst du einmal etwas besonderes erleben? Dann bist du bei uns genau richtig! Wir bieten URLAUB FÜR KINDER von 6-14 Jahren ohne Begleitung der Eltern - und das eine ganze Woche lang! Unsere Angebote: u.a. Reiten auf unseren braven Haflinger, Kutschfahrten, Schlafen im Heu, Spielen, Basteln ... Nähere Informationen: Fam. Ratzenböck, Tel. 0043-(0)7214/4358, E-Mail: karl.ratzenboeck@utanet.at

Der Besuch des historischen Pferdeeisenbahnortes Kerschbaum bei Rainbach ist ein Geheimtipp, der durch eine mystische Zeitreise führt. Wander- und Abenteuer-Reiter kommen in diesem 460 km großem Reitwegenetz voll auf ihre Kosten und können die herbe Schönheiten dieser Region das ganze Jahr über erkunden und am abendlichen Lagerfeuer Wildwestromantik erleben. In einer wahren Naturparkanlage wurde der Linz-Golfclub-Mühlviertel errichtet mit anspruchsvollen und abwechslungsreichen Spielbahnen, die jedes Handicap herausfordern.

Freizeitangebote

Wandern, Reiten, Rad fahren, Mountainbike, Golf, Wellness, Schwimmen und noch mehr. Wintersport? Aber natürlich.

Salzkammergut

In Hallstatt hatte die Geschichte Österreichs einen Anfang. Kühn wurde Bergbau betrieben und internationale Handelsbeziehungen brachten wirtschaftlichen Erfolg. Noch vor der Gründung Roms hatte das Salzkammergut Weltgeltung. Die Hallstätter Gräberfunde gaben einer ganzen Zeitepoche ihren Namen und zeugen von erlesenem Luxus und weltweiten Handelsbeziehungen. Bernstein aus der Ostsee, Bronzegeschirr aus dem Donauraum, Glas aus Italien selbst Elfenbein aus Afrika lagen in den Gräbern. Eine Reise in das Salzkammergut bringt nicht nur Freude am Genuss und Freizeitspaß, sie öffnet auch geheimnisvolle Türen in die faszinierende Tiefe der Zeit. Allein 76 saubere Seen liegen in dieser Region. Ihre Trinkwasserqualität hat einem außergewöhnlichen Fischreichtum Raum gegeben und eine üppige Unterwasserflora hervorgebracht. Ein Eldorado für Taucher und Unterwasserfilmer. Über Wasser finden Petrijünger ein reiches Betätigungsfeld und hoffentlich Petri Heil. In den historischen Dörfern und Städtchen rings um lässt sich das Leben genießen und fangfrisch kommen die Fische auf den Tisch. Die Badestrände der Alpen sind für jeden Freizeitspaß zu haben und wen der Berg ruft erlebt dort atemlose Stille mit einer unvergleichbar schönen Landschaft. Wer die Berge lieber unter die Räder nimmt sammelt Höhenmeter und gibt alles. Von der Höhe dann in die Tiefe und mit einer Rutsche geht es ab, hinunter in einen der Bergstollen. Das sommerliche Salzkammergut lässt sich auch Schritt für Schritt erleben über sonnige Wiesen, durch schattige Wälder und forderndem Fels erschließt sich der Gipfel der Freiheit beim Wandern.

Freizeitangebote

Wandern, Reiten, Biken, Wildwasserrafting, Kajaking, Tauchen, Wasserski, Surfen, Schwimmen, Wellness und vieles mehr. Hervorragender Wintersport ist möglich und Eistauchen eine Besonderheit.

Phyrn-Priel

Dies ist das Land der schroffen Kalkgebirge und der wild schäumenden Flüsse. Das durchlässige Kalkgestein des Nationalparks Kalkalpen lässt das Wasser scheinbar im Nichts versickern. Dies ist auch der Grund für die gewaltigen Speicher von klarem, reinen Quellwasser, die es in dieser Region gibt. Die Urgewalt des Wassers schuf über Jahrtausende hinweg, vor allem entlang der Flüsse Steyer und Enns, eine beeindruckende Naturkulisse für aufregende Kajak- oder Kanu-Touren, einmalige Rafting-Erlebnisse und unvergessliche Canyoning-Eindrücke. Wo der Mensch dem Wasser seine Kraft abgerungen hat, fügen sich Stauseen mit ruhiger Eleganz nahtlos in die umgebende Bergwelt. Paradiesische Verhältnisse finden hier auch eingefleischte Mountainbiker mit spektakulären Abfahrten. Doch Phyrn-Priel ist auch ein Erlebnisland für Große und Kleine Kinder mit Wildparks, Museen, Sommerrodelbahnen, Burgen und Bummelzügen. Hier kann man Vergnügliches mit Historischem verbinden.

Freizeitangebote

Mountainbiken, Reiten, Kajak, Kanu-Touren, Paddeln/ Wildwasserpaddeln, Flusswandern/Canyoning, Ruder- und Elektrobootverleih, wie auch Wasserski bieten eine Menge Abwechslung. Der Winter lockt mit Schnee und all seinen Möglichkeiten.


Steyer

Besondere Höhlen sind zu entdecken, und die Wege zu verborgenen Wasserhöhlen sind eine Welt für sich, mit eigenem Klima, eigenen Pflanzen und Tieren. Wasser erweitert ihre Gänge und sie sind voller Leben. Höhlen bewahren aber auch die Vergangenheit. Versteinerungen wie Knochen des Vorzeitmenschen aus längst vergangenen Tagen überbrücken die Zeit. In den Kalkalpen versickern zahlreiche Niederschläge in unzähligen Klüften und Spalten der Felsen. Das Wasser sammelt sich im Berginneren in unterirdischen Schächten und Höhlen. Geführte Touren zu dem verborgenen Wasser in der Kreidelucke in Hinterstoder lassen diese geheimnisvolle Welt zu einer echten Entdeckungsreise werden. Über der Erde ist eine Flussfahrt mit Adventurebooten in der Canonschlucht der Unteren Steyer- in der Nationalpark Steyertal eine interessante Abwechslung. Durch eine wildromantische Landschaft aus Konglomeratsfelsen, Kiesbänken, charakteristischen Pilzfelsen und unzähligen Kehrwassern, ist es eben ein echtes Naturabenteuer. Bei den Stodentaler Zwergen (ein Zusammenschluss von Betrieben, die sich ganz auf Familien eingestellt haben) gibt es wie immer ein Kinderprogramm, wie Märchenerzählungen, Boots fahrten mit Hundeantrieb und neu Sagenwandern. Wandern, Radtouren und das 1.Wellness-Familien-Paradies runden den Urlaub ab.

Freizeitangebote

Adventurebootfahrten, Höhlentouren, alle Wildwassersportarten, Reiten, Wandern, Biken, Wellness Schwimmen. Wintersport ist selbstverständlich.

Donau

Über 170 malerische Flusskilometer erstrecken sich zwischen Passau und Ybbs. Einen außergewöhnlichen Kulturgenuss verspricht diese Reise auf oder entlang dem großen Strom Donau, der Straße der Kaiser und Könige. Burgen, Schlösser, Residenzen, Kirchen und Klöster locken alljährlich Kulturinteressierte. Hier kann man die schönsten Donauregionen erleben und eine Schiffsfahrt mit Kultur, Menschen und Natur verbinden. Im Donauland Strudengau bieten sich lebendige Ausstellungen für die ganze Familie. Im Freilichtmuseum Keltendorf Mitterkirchen führt einen die Geschichte nicht nur durch ein keltisches Dorf, dort kann man in Workshops selbst Kupferschmuck herstellen, Töpfern, Brot backen oder Jagdbögen bauen. Das Greiner Stadttheater im Stil des Rokokos ist das älteste im ursprünglichen Zustand erhaltene Theater Österreichs. Weiter geht es zu Schloss Greinau, dem ältesten Wohnschloss in Österreich mit seinen größten und schönsten Arkadeninnenhöfen der Spätrenaissance. Den Besuch der Mumie, des “luftgselchten Pfarrers“, luftgetrockneten Pfarrers, in der Kirche von St. Thomas, sollte man sich auch nicht entgehen lassen. Kultur und Elektronik bieten die Computer HS Ried/Riedmark in ihrem virtuellen Museum. Doch was wäre ein Leben ohne Feste? Unser Alltag wäre eintönig, es gäbe wenig worauf wir uns freuen könnten. In der langen Tradition der oberösterreichischen Landesaustellung wird dem Ereignis eines Festes eine eigene Ausstellung gewidmet. Neben Themen des höfischen Festes bis hin zur privaten Party reicht der Festkalender zu den Gebräuchen fremder Kulturen im Zeitalter der Globalisierung. Rahmenprogramm-OÖ Landesaustellung 2002 „Festefeiern“. Herzstück der Festwoche im Strudengau August 2002 ist die Oper „Les Fetes venitiennes“ (die venezianischen Feste, die im weinlaubumrankten Arkadenhof der Greinburg aufgeführt werden). In einem Netz von Veranstaltungen mit Konzerten und Lesungen die über die gesamte Region gelegt sind soll der Formenreichtum der Barockmusik spürbar und erlebbar gemacht werden. Es bleibt nur noch viel Spaß und Genuss zu wünschen.

Freizeitangebote

Schifffahrten - auch mit dem Rad und Wandern sind gut zu kombinieren, Kulturvergnügen jeglicher Art ist möglich sowie Wassersport, Badefreuden und vieles mehr.